12von12 im September 2017 | Havelmaennchen`s Heimlichkeiten

Moin moin und hallo im Herbst; der Sommer war dieses Jahr so schnell um, aber wir haben ihn  sehr

genossen, jedenfalls immer dann, wenn er es zuließ ;)

 

Heute ist schon der 12. September und ich zeige euch die 12 Bilder des Havelmännchen-Tages!

 

Sehr früh schon zog es mich in die Werkstatt, denn die erste Unikate-Ausstellung der Havelmännchen

in der Vorweihnachtszeit ist schon mitten in der Vorbereitung...daher werden hier einige Details

etwas im Unscharfen gelassen...Havelmännchen`s Heimlichkeiten eben!

 

Auf dem Weg zur Werkstatt "stolpere" ich über die Reste einer frisch gefällten Birke #großebirkenliebe

Ein paar Fragmente fallen zufällig in meine Fahrradtasche und kommen im Schaufenster unter.

 

Aber dann geht es auch schon los mit den "feineren" Arbeiten am Schmuck für die Ausstellung.

Der neue Photo-Hintergrund (eine angemalte und teilweise abgeschliffene Holzplatte) wird probegeshootet.

Denn wenn erstmal alle Schmuckstücke hergestellt sind, muss ich sie auch alle noch schön in Szene setzen.

Aber schon nach den ersten Handgriffen in der Werkstatt überkommt mich der kleine Hunger, daher

gibt es noch vor der weiteren handwerklichen "Verausgabung" ein kleines Handwerkerfrühstück.

Die erste Lötung ist nach der Stärkung auch schnell vollbracht. Auf dem Silber hat sich ein schöner goldener

Anlauf gebildet...der aber schon bald wegpoliert wird.

Aber dann kommt überraschend Besuch hereingestürmt...Bine ist in Babelsberg und macht nach ihrem

Stoffeinkauf einen kleinen Schnack-Stopp bei den Havelmännchen. Was eine nette Ablenkung :)

Kannst du öfter machen, Bine! Sagen wir zu jedem 12. des Monats vielleicht?!

Das war eine gemütliche Teepause mit Gesprächen über graue Haare, Nähpläne, Werkelpläne, doofe Hausärzte

und Amerikaner, die hinterwäldlerisch sind ;)

Dann wird aber doch schnell wieder am Werktisch eingeheizt...mein Zeitplan wird sonst über den Haufen

geworfen...obwohl...habe ich überhaupt einen??

Ein paar Stangen habe ich noch befestigt in den Dekokästen, damit ich das nicht vergesse ;)

Dann wird draußen der Himmel immer dunkler und die Silberwolke an meinem Werkstück macht mit!

Ich beschließe die Werkstatt schnell noch vor dem großen Regen zu verlassen und nach hause zu radeln.

Kopflupe abgesetzt, etwas aufgeräumt und husch auf geht`s mit dem Rad auf den Rückweg.

Soweit der Plan...aber dann...komme ich wieder an der gefällten Birke vorbei...und kann nicht anders als

einen Riesenast mitsamt dem grünen Blattwerk mitzunehmen, wieder umzudrehen und den halben Wald

im Schaufenster zu drapieren...

Sommerdeko ist halt auch wirklich nicht mehr passend, oder?

Eine halbe Stunde Schaufenstergaltung später sitze ich wieder auf dem Rad...und komme genau in den

heftigen Regenschauer, den ich vorher eigentlich vermeiden wollte :D

Wie war das nochmal mit Zeitplänen oder keinen?

Es lebe der Schaufensterwald!!

 

Liebste Grüße vom pudelnassen Havelmedchen!

 

 

Verlinkt mit 12von12

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bine (Dienstag, 12 September 2017 22:49)

    Liebe Daniela,

    das war wirklich eine schöne und sehr kurzweilige Pause.
    Lustig mich in deinem Blog zu sehen :-D

    Dein Fenster ist der schönste Birkenhain in ganz Potsdam - I love it!!!

    Sonnige Grüße
    Bine

    Wann hat es eigentlich geregnet? Ne - auf dieser Flußseite scheint nur die Sonne